Montag, 17. Februar 2014

7 Sachen Sonntag, etwas verspätet #7sachen

Etwas verspätet, da wir gestern erst sehr spät nach Hause gekommen sind. Hier mein 7 Sachen Sonntag den ich jetzt noch zu Grinsestern. schicke.


Wie jeden Sonntag einmal Kaffee, ohne den gehts bei mir einfach nicht. Dann schnell aufräumen und Küche putzen, da die Family am Nachmittag kommt. Die Omi'mi hat Geburtstag gehabt. Tisch für den Nachmittagkaffee schon decken, damit es nach dem Mittagessen nicht so stressig ist. Und schlussendlich Kuchen packen. Marillenkuchen von den selbstgezogenen und eingefrorenen Marillen. Mhhhhhh. Katzen noch schnell zweites Frühstück geben. Dann weiter zum Stamm-Chinesen (Lieblingsessen der Oma ... lustig oder?). Und dann endlich Kuchen essen. Oma hat auch Torte mitgenommen, da hätte ich doch keinen Kuchen machen müssen. Aber gegessen wurde er trotzdem. Wir konnten gerollt werden *g*.

Am Abend ging es noch zum Open House der Nachbarn. Leider kein Foto, war aber sehr witzig und es wurden dann doch später als gedacht. Immer diese .... da gehen wirkurz noch rüber *g* ... das klappt nie.

Bin schon gespannt was ihr gemacht habt.

lg
eure


Donnerstag, 13. Februar 2014

Reise-Kosmetiktascherl #RUMS

Tja, was soll ich sagen ... seit Monaten möchte ich mir schon ein Reise-Kosmetiktascherl machen. Eigentlich sollte es ja schon vorm Sommerurlaub 2013 fertig sein .... aber erst jetzt hab ich mich hingesetzt. Ich hab eine tolle Anleitung hier bei Haberdashery-Fun gefunden (ich brauch ja noch immer Bild-für-Bild Anleitungen).

Voller Motivation bin ich gestartet ... sin dja nur 6 gerade Nähte ... kann ja nicht so schwierig sein oder???

Tja ich denke mit einem normalen Stoff wäre das ganze kein Problem gewesen aber die durchsichtige Plastiktischtecke aus dem Baumarkt, die ich hier vernäht habe, kann mit meiner Nähmaschine nicht. Oder meine alte Nähmaschine mag einfach nicht mehr.

Material:

Plastiktischtuch
Etwas bunter Stoff
Reissverschluss
Nähemaschine
Schere und Faden


Anleitung:

1. Zuerst hab ich mir die Maße von einem Zipper-Einfriersackerl genommen (1 Liter = Menge die auch bei Flugreisen im Handgebäck sein darf). Das hab ich dann aus einem Plastiktischtuch (gibt es Meterweise beim Baumarkt zB). Danch hab ich in der gleichen Länge Stoffstreifen geschnitten. Die Höhe der Stoffstreifen hab ich abhängig vom Reissverschluss genommen = plus 1cm zum umbiegen.

2. Danach hab ich die bunten Stoffstreifen (ist wieder mal ein Ikea Stoff aus der Fundgrube) umgebogen und in Form gebügelt, sodass die Stoffstreifen gerad ein bisschen breiter waren als der Reissverschluss (übrigens auch den hab ich sehr günstig bei Ikea gefunden). Der vorteil an diesen Ikea Reissverschluss ist, dass er eine Klebefläche hat. Natürlich muss er trotzdem genäht werden, aber es hilft schon mal, da man sich das Feststecken mit Nadeln spart.

3. Nun hat das Desaster seinen Lauf genommen. Zuerst habe ich wie in der Anleitung angegeben Stoff unten, Plastik oben angefangen zu nähen. Der Faden hat sich dauernd ausgefädelt, ist gerissen, das ganze hat komische Fäden gezogen. Von einer schönen Naht weit entfernt.

Darum hab ich es dann nach auftrennen und etwas Plastikwegschneiden (dort wo ich schon mal genäht hatte, war das Plastik so perforiert, dass es gleich abgerissen wäre wenn ich nochmals drüber gegangen wäre) mit der Stoffseite nach oben probiert. Das Ergebnis ist zwar besser ich hab ca. 80 % eine schöne Naht, zwischendurch dann aber wieder einen langen gespannten Faden wo die Nähmaschine nicht genäht hat.

WARUM?????? Was hab ich falsch gemacht. In meinen Ärger hab ich jetzt einfach nur noch dort nochmals drüber genäht und das etwas unschöne Ergebnis so lassen.


4. Zuletzt habe ich noch die Außenseiten aneinander gelegt und eine gerade Naht (manchmal auch öfters drüber) runtergenäht. Das ganze umgedreht und mit meinen Dingen gefüllt.


Tja ist zwar nicht so hübsch geworden wie ich wollte, vielleicht könnt ihr mir da noch Tipps geben, was ich falsch gemacht habe, aber verwenden werde ich das Tascherl trotzdem bis es kaputt ist. Ich habe den Post zwar Reise-Kosmetiktascherl genannt, da ich glaube das viele das nur dafür verwenden. Ich persönlich hasse es aber Dinge nur für die Reise und für das normale Leben zu haben. Ich hasse es auch extra Koffer zu packen. Deshalb wollte ich ein etwas strapazierfähigeres Kometiktascherl das aber durchsichtig ist, damit ich es auch auf Reisen verwenden kann.

Bin gespannt wie lange die Nähte halten.

Da ich mich trotzdem über mein Tascherl freue, schick ich es rüber zum RUMS - Rund ums Weib. Mal sehen was Ihr anderen so gemacht habt. Und falls sich jemand hier verirrt zur mir ... bitte um Rat was ich falsch gemacht habe.

Schönen Donnerstag noch
EURE




Dienstag, 11. Februar 2014

Baby Mary Janes #creadienstag

Tja, in meine Fingern hat es wieder gejuckt ... ich musste einfach stricken. Aber die Weste (ich glaub von der hab ich euch noch gar nicht berichtet, das folgt bald) will und will nicht werden. So groß die Motivation und Freude im September war ..... so tief ist sie jetzt gesunken.

Da trifft es sich ja super, dass Herr W. und ich zu einer Freundin eingeladen sind, und diese im April ihr erstes Kind bekommt. Da muss natürlich etwas selbstgemachtes mitgenommen werden. Diesmal Baby Mary Janes.

Die Anleitung hab ich wie so oft gratis bei Ravelry hier gefunden. Das ganze hab ich wieder auf einer Rundnadel mit der Magic Loop Methode gestrickt.


 Und so sahen dann die süßen Mary Janes aus:
 

Soooo süß. Bin schon so gespannt, wenn die neuen Erdenbürgerin dann im April da ist, wie die an ihr aussehen.

Jetzt werd ich dann noch schnell zum Creadienstag sehen. Bin schon gespannt was die anderen CreadienstaglerInnen so gemacht haben.

Eure

Montag, 10. Februar 2014

Neues Baby da ... meine erste Spiegelreflexkamera!!!!

Zu Weihnachten hab ich mir ja ganz fad nur Euronen gewünscht, da seit einiger Zeit der Wunsch in mir keimte eine Spiegelreflexkamera zu kaufen.

Nach langer Recherche und Foren Durchwühlung hab ich mich dann für die Canon EOS 700D entschieden. Für eine Anfängerin wie mich ist es hoffentlich genau die richtige Entscheidung.

Hier ist mein neues Baby, ist sie nicht hübsch?


Jetzt spiel ich mich schon die ganze Zeit damit und hoffe das ich bald hübsche Fotos machen kann. Tasche hab ich mir zum Schutz für Kamera und Objektiv gleich dazugekauft, aber so super zufrieden bin ich nicht. Optisch kann die leider gar nix. *g*

Aber wie gut das auf meiner Vorsatzliste steht, dass ich einen Trageriemen und eine Tasche für die Kamera selbst nähen möchte ... wird zwar noch etwas dauern, aber ich hab ja noch 11 Monate Zeit dafür.

Mit was fotografiert ihr?

Schönen Abend noch, eure
 

Sonntag, 9. Februar 2014

7 Sachen, das erste mal dabei! #7sachen

Ein wirklich guter Sonntag beginnt mit Kaffee und meinen Lieblingsblogs. Und in vielen von diesen Blogs entdecke ich immer wieder den 7 Sachen Sonntag von Frau Liebe und Grinsestern.

7 Bilder von Sachen, für die ich an diesem Tag meine Hände gebraucht habe. Ob für 5 Minuten oder 5 Stunden ist unwichtig.

Heute morgen hat mich das so animiert, dass ich heute zum ersten Mal selbst mitmache.

Meine 7 Sachen heute sind ....
Sehr früher aufgeweckt worden von Herrn W. der zwar versuchte ganz leise runter zu gehen um Olympia zu schauen, aber am leise sein gescheitert ist *g*. Deshalb meine erste Sache eine große Tasse Kaffee mit viel Zimt für die Seele.

Danach hab ich während ich meine Lieblingsblogs gelesen habe mit Herrn W. Olympia geschaut und mich mit der Nation gefreut, das Österreich in der Abfahrt eine Goldene ergattern konnten. Super gemacht Burschen.

Zu späterer und angemessenerer Stunde aus Resten Frühstück gezaubert. Danach weiter für das Project Crochet an meiner Decke gehäkelt .... dabei den Snowboard Wettbewerb der Damen gesehen. Herr W. ist ein großer Sportfan, und heute gibt es am ORF 1 nur Sport :). Aber gut er ist ja krank daher soll ihm die kleine Freude aus dem Krankenbett gegönnt sein.

Hühnersuppe gekocht für besagten kranken Herrn W. Während alles geköchelt hat, wieder mal die Fotos auf einer Festplatte gesichert und weil die Sonne verschwunden ist, rasch noch ein Feuerchen im Ofen angezündet, weils auch der Seele gut tut. Den Rest des Tages werde ich nur mehr häkeln und meine Seele baumeln lassen.

Schönen Sonntag euch da draußen

Freitag, 7. Februar 2014

Pop Up Karte zum 30er

Gekaufte Karten sind irgendwie komisch. Die hübschen sind einfach viel zu überteuert und die günstigen ... naja ... so richtig warm werd ich mit denen halt auch meisten nicht. Wenn ich mal eine hübsche Karte sehe kauf ich diese dann gleich auf Vorrat.

Zum 30er vom Schwager muss aber dann doch etwas persönlicheres her. Eine selbstgemachte Karte. Diesmal mein erster Versuch für eine Pop Up Karte.

Irgendwo auf Pinterest hab ich zwar mal ein Bild gesehen, aber leider keine Anleitung mehr. Und irgendwie wollte ich jetzt keine Zeit verschwenden und danach suchen und dachte, Trial-And-Error hat schon so oft geklappt und habs einfach frei von der Leber weg gemacht.

Zuerst mal etwas dickeres weisses Papier etwas schmaler als A5 zugeschnitten und in der Mitte gefalten. Danach mit einem Messer und Metall-Lineal immer 2 Schnitte in der gleichen Länge gemacht.

Dabei hab ich immer unterhalb der Falz nur einen Zentimeter geschnitten und oberhalb der Falz einmal 1cm, einmal 3,5cm und einmal 2cm. Dadurch hab ich die verschienen Höhen zusammengebracht.

Nur beim Falten der Stege hab ich mich dann kurz geirrt und dachte das die Falz auch gleich in die andere Richtung gebogen werden muss - IRRTUM. Die alte Falz sollte nachher so gut wie möglich gerade gerichtet werden. Also fürs nächste Mal merken .... die Mittelfalz der Karte nur ganz leicht machen damit die Stege nicht falsch zurückklappen.

Dann hab ich noch lustige Aufkleber gemacht aus harten Papier, Washi Tape, einem Knopf, Ringbuchverstärkern und Lackstiften.

Auf die Stege geklebt und schon war die Karte fertig.


Außen hab ich dann noch eine Lage buntes Papier geklebt. Hier heißt das Zauberwort (hab ich zu Weihnachten beim Geschenkeeinpacken entdeckt) nicht Klebestoff nicht Stick sondern Kleberoller. Ist zwar teurer als Stick und normaler Kleber aber man hat einfach so viel weniger Kopf zerbrechen. UND es klebt wirklich und tut nicht nur so wie der Stick.

Dann nochmals Washi Tape mit OPEN ME Schriftzug (von Ikea!) drauf und FERTIG!!!! Voll hübsch geworden find ich. Und weil ich mich über die Karte so freu wandert der Post doch glatt zum FREUTAG.

Was haltet ihr von gekauften Karten? Macht ihr eure Karten auch lieber selbst? Ideen?

Ich freu mich von Euch zu lesen!

Eure

Dienstag, 4. Februar 2014

Project Crochet - Polka Dots Blanket #projectcrochet #creadienstag

While reading last sunday my favorite blogs I came across a new project from Sugar Bee Crafts. Because of the Olympia she startet a couch project - project crochet. Everybody can choose a crochet challenge for themeselfe and try to finish it throughout February.


My Project: A Polka Dot Blanket

I found the pattern on Three Beans in a Pot. Because I'm not the great crochet girl it's very good for me that there are so many photos.


In the end it should have yellow, pink and blue dots on a grey background. I have made since Sunday 15 pink squares and 9 yellow dots, but after laying it out on the floor for measuring I'm afraid I will need really, really a lot of them.

I don't know, if its possible for me to really crochet a whole blanket in just one month, but I'll give it a try.

Because Sugar Bee has today her "Take a look" Tuesday, I will link my post too there. I'm so excited to see, what all the other guys did.


And in Europe it's "CREADIENSTAG". I love creadienstag and love the creadienstag-projects. Do you already know that we (some really crazy girls *g* or so) meets every tuesday for being creativ. It's so fun and we do that know for over a year. We are the "Dienstagsfrauen" (Tuesdays Women). It's the best for the soul you can do. You can lose with the girls all your worries from the working space, home problems and family crisis. I can only recommend this for all women out there. Meet every week with your friends to don't get crazy.

Have a nice Working Week.

Yours

Sonntag, 2. Februar 2014

Photo A Day Challenge Week 5 #fmsphotoaday

Tja die Grippe hat so richtig zugeschlagen, darum wars jetzt etwas ruhig am Blog. Heute kommt die Zusammenfassung meiner Photo-A-Day-Challenge und ab nächster Woche bin ich wieder ganz normal da.

Das Fenster Foto ist eigentlich im Herbst in Rom entstanden. War aber so viel hübscher.


Den Jänner hätte ich somit durchgehalten und somit ist auch meiner erster Vorsatz für 2014 (hier nochmals nachzulesen) abgehakt. Da es aber so viel Spass gemacht habe, werde ich glatt noch Februar dranhängen.
Lg

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...